Der damals gerade mal 31-jährige Tourismuspionier Franz Hess-Michel erbaute dieses Kurhaus 1896 und gab ihm den Namen Nünalphorn. Zwei Jahre später baute er die Veranda an, 1906 wurde das Haus als Jugendstil-Hotel zur heutigen Grösse erweitert.

Im Rahmen der 18-monatigen Totalsanierung 2010/11 setzten wir von Hess & Partner keramische Wand- und Bodenbeläge ein. Seither erstrahlt das denkmalgeschützte Jugendstil-Hotel Paxmontana wieder in jugendlicher Frische. Der Schweizer Heimatschutz bezeichnet das Paxmontana als eines der schönsten Hotels der Schweiz.

www.paxmontana.ch

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
You need to agree with the terms to proceed

Menü